zum Inhalt Springen
  • Google+
  • Facebook
  • Twitter
  • RSS
  • Schriftgröße

Westfalenhalle 1: die legendäre Arena

Westfalenhalle 1 in Dämmerung
  • Eine der traditionsreichsten Sport- und Veranstaltungsarenen in Deutschland und Europa, denkmalgeschützt
  • Multifunktionale Halle, genutzt für Konzerte, Entertainment, Sportveranstaltungen, Kongresse, Firmenpräsentationen, Festabende, Events …
  • Beliebteste Halle des Unternehmensverbundes Westfalenhallen, daher Abbildung im Logo der Westfalenhallen Dortmund GmbH
  • Grundfläche: 3.500 qm (Innenraum)
  • Höhe: 29 Meter, Länge: 118 Meter, Breite: 98 Meter.
  • Fassungsvermögen: 15.380 Menschen. Davon zirka 5.500 Stehplätze.
  • 1925 erstmals erbaut, noch als Holzkonstruktion. Zerstörung 1944
  • Eröffnung der neuen Westfalenhalle 1 am 2. Februar 1952
  • Pro Jahr gibt es hier etwa 70 Sport- und Entertainment-Veranstaltungen.
  • Sport: Über 30 Weltmeisterschaften und über 50 Europameisterschaften fanden in der Halle statt.
  • In der Westfalenhalle 1 haben auch die meisten 6-Tage-Rennen in Deutschland stattgefunden.
  • Der Dauerbrenner im Hallenprogramm ist das Internationale Reitturnier, das heute SIGNAL IDUNA CUP heißt. Das Reitturnier dürfte die einzige Veranstaltungsart sein, die es in der Hallengeschichte eigentlich immer jährlich gegeben hat.
  • Nach dem ersten Popkonzert 1966 fanden etliche legendäre Rock-, Pop- und auch Klassik-Konzerte statt (von ABBA bis AIDA). Die gesamte Konzertstatistik der Veranstaltungszentrum Westfalenhallen GmbH umfasst mehr als 1.000 Künstler.
  • Viele Musiker schätzen die Halle und äußern dies öffentlich, zum Beispiel Die Toten Hosen. Sänger Campino nannte die Arena bei einem Auftritt im Dezember 2008 „eine der schönsten Hallen Europas“.
  • Die Halle ist heute mit den Festivals MAYDAY und SYNDICATE auch eine der wichtigsten Techno-Hochburgen in Deutschland.