Inter-tabac ASIA - Messe wird verschoben

Dortmund (AWe) – Die Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH plante, am 27. und 28. Februar 2014 die Fachmesse Inter-tabac ASIA auf Bali durchzuführen. Sie hatte dazu die erforderlichen Genehmigungen gemäß der Vorschriften des indonesischen Industrie- und Handelsministeriums eingeholt, welche die Durchführung von internationalen Messen und Kongressen im Land regeln. Trotzdem muss die Fachmesse nun verschoben werden. Die Polizei von Bali hat schriftlich dazu aufgefordert.

Der Veranstalter, die Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH, erhielt die Nachricht in der Nacht vom 20. auf den 21. Februar deutscher Zeit über ihren Veranstaltungspartner vor Ort – nicht einmal eine Woche vor dem Messestart. Die Messegesellschaft hat sich intensiv um Klärung des Sachverhaltes bemüht. Auch hinzu gezogene Experten und Institutionen konnten letztlich nicht helfen. Die verantwortliche Provinzregierung stand nicht für Gespräche zur Verfügung.

Bei den Westfalenhallen ist man über die aktuelle Entwicklung verstimmt. Pressesprecher Dr. Andreas Weber: „So geht man mit einem ausländischen Veranstalter nicht um.“ Zumal die zugrunde liegende Begründung abenteuerliche Argumente enthält. Bali sei kein Tabakanbaugebiet und damit für eine Tabak-Fachmesse nicht geeignet, heißt es unter anderem sinngemäß. Die gesamte Entwicklung trägt Züge von politisch motivierter Willkür.
 
„Diese Verschiebung der Inter-tabac ASIA hat die Branche nicht verdient“, bedauert Weber. Mit der Inter-tabac ASIA hätte die Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH eine hochwertige Fachmesse nach Bali gebracht, zu der nur Fachbesucher ab 21 Jahren Zutritt bekommen hätten. Nun werden ein anderer Veranstaltungsort und eine andere Location gesucht, um die Inter-tabac ASIA nachzuholen.

Ihre Empfehlung
Absender E-Mail *:
Empfänger E-Mail *:
Ihre Nachricht:
* Pflichtfelder