zum Inhalt Springen
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Google+
  • RSS
  • Schriftgröße

Open-Air-Konzerte an den Westfalenhallen


Mit dem Auftritt von Bryan Ferry ging am Montag Abend die 1. Dortmunder Music Week zu Ende.


Unter dieser Überschrift hatte der Veranstalter Lars Berndt eine Woche lang hochkarätige Künstler in und an den Westfalenhallen auftreten lassen. Die Simple Minds und Hurts standen in der Westfalenhalle 1 auf der Bühne, Ronan Keating, Erykah Badu und Bryan Ferry traten auf dem Open-Air-Gelände hinter der Westfalenhalle 4 unter freiem Himmel auf. Insgesamt 13.000 Besucher wurden gezählt.

Foto: Der Open-Air-Auftritt von Ronan Keating auf dem Westfalenhallen-Gelände.