zum Inhalt Springen
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Google+
  • RSS
  • Schriftgröße

Public Viewing zur EM 2012


Der Anbruch des EM-Jahres steht kurz bevor. 2012 tritt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft an, um in Polen und der Ukraine im Juni den Europameisterschaftstitel zu erringen. Die Westfalenhallen sind seit Jahren eine Hochburg des Fußball-Public-Viewing.


2002, als noch kaum jemand daran dachte, fand bei der Weltmeisterschaft in der Westfalenhalle 1 zum ersten Mal überhaupt die Übertragung eines WM-Endspiels vor einer fünfstelligen Besucherzahl statt. Kein Wunder also, dass man sich angesichts dieser Tradition auch bereits für die kommende EM rüstet.
 
"Wir zeigen wieder alle Spiele der deutschen Mannschaft auf Großbild-Leinwand", so Jochen Meschke, Geschäftsführer der Veranstaltungszentrum Westfalenhallen GmbH. "Der Eintritt ist - wie immer - frei." Viele Besucher des Public Viewing schätzten es, dass die Westfalenhalle 1 auch fast 9.000 Sitzplätze auf den Rängen bietet. Maximal 13.000 Fans können zusehen, da die Kapazität der Halle 1 durch Umbauarbeiten zuletzt noch vergrößert wurde. "Aber eins bleibt natürlich wie immer", ist sich Jochen Meschke sicher. "Die Arena-Atmosphäre der Großen Westfalenhalle wird die Fans auch 2012 begeistern." Als Anheizer ist wieder ein bekanntes Gesicht eingeplant: DJ Frank Neuenfels wird das Hallenrund zum Toben bringen.

Fotos: Public Viewing in der Westfalenhalle 1 bei der EM 2008.