zum Inhalt Springen
  • Google+
  • Facebook
  • Twitter
  • RSS
  • Schriftgröße

Afrikanische Mode auf dem Catwalk


Die CREATIVA 2014 präsentiert das Gastland Kenia


Wieder einmal öffnet die CREATIVA, Europas größte Messe für kreatives Gestalten, vom 19. bis 23. März 2014 ihre Pforten in der Messe Westfalenhallen Dortmund. Traditionell präsentieren auf der Messe auch Vertreter eines Gastlandes kreative Exponate ihrer Heimat. Im kommenden Jahr heißt das Gastland Kenia.

Einmal im Jahr ist die CREATIVA für alle Kreativinteressierten das wahrscheinlich größte und vielfältigste Gestaltungsatelier Europas, mit einer Gesamtfläche von über 40.000 Quadratmetern. 2014 dreht sich hier viel um das Thema Mode, Kultur und Leben in Kenia. Eine umfangreiche Gastland-Präsentation gibt Einblicke in die Welt dort lebender Menschen.
Kenianische Mode trifft auf deutsche Designer

Nach dem Motto „Verstehen durch Erleben“ ermutigt die Menschenrechtsorganisation SOLWODI die Besucher der Sonderausstellung auf der CREATIVA, sich einer fremden Lebenswelt durch Mitmachaktionen anzunähern. Für jeden Geschmack ist auf der 300 qm großen Fläche etwas dabei. Besucher, die mit der Thematik Globalisierung  zum ersten Mal in Berührung kommen, werden durch politische Statements, kreative Darstellungsweisen und handfeste Informationen aufgeklärt.

Die Besucher lernen u. a. die Wege der Altkleiderspenden kennen. Was vor Ort mit den Spenden passiert, zeigen kenianische Schneiderinnen, die ihr Handwerk dank der Organisation SOLWODI in den Slums Kenias erlernen konnten. Diese Schneiderinnen stellen für die CREATIVA freche kenianische Mode her und präsentieren sie voller Stolz auf dem Catwalk. Im Gegenzug haben sich auch deutsche Designerinnen den kenianischen Stoffen gewidmet und ihren Ideen freien Lauf gelassen. Die Besucher der CREATIVA dürfen eine spannende deutsch-kenianische Kollektion erwarten.

Figuren in Wasserblau
SOLWODI stellt sich auf der CREATIVA auch die Frage, was Wasserknappheit mit der Bildung von Frauen zu tun hat. Die Künstlerin Marianne Pitzen aus dem Bonner Frauenmuseum installiert zu diesem Thema lebensgroße, blaue Figuren aus Pappmaschee, die afrikanische Wasserträgerinnen symbolisieren. Interessierte Besucher können sich innerhalb dieser Installation fotografieren lassen

Fachvorträge für Ausbildungspraktiker
Die CREATIVA professional ist das Fachforum für Lehrer, Erzieher und sonstige Ausbildungspraktiker im Rahmen der CREATIVA. Dort wird es im kommenden Jahr 30-minütige Fachvorträge zu den Themen Globale Wasserressourcen, Globaler Kleidermarkt und Menschenhandel in Deutschland geben, die im Anschluss zu einer Diskussion einladen. Somit stellt die CREATIVA das Gastland Kenia nicht nur Endverbrauchern, sondern auch Fachbesuchern vor.

Die CREATIVA findet vom 19 bis 23 März <st1:metricconverter productid="2014 in" w:st="on">2014 in</st1:metricconverter> den Hallen 3B bis 8 und im Außengelände der Messe Westfalenhallen Dortmund statt. Geöffnet ist sie täglich von 9 bis 18 Uhr. 
Das Themenspektrum der CREATIVA reicht von Handarbeit, Malen und Zeichnen über Basteln und Dekoration, bis hin zu Schmuck, Puppen und Spielzeug. Die mehr als 700 Aussteller zeigen in insgesamt sechs Messehallen Materialien, Geräte, Werkzeuge und Zubehör für die unterschiedlichsten Kreativ-Techniken und kreative Fertigobjekte aus eigener Herstellung. Darüber hinaus gibt es ein buntes Aktionsprogramm mit künstlerischen Darbietungen, Workshops, Modenschauen, Vorführungen, Talkrunden und Vorträgen.  

Das Programm ist für reine Privatbesucher ebenso interessant wie für Kinderpfleger/innen, Erzieher/innen, Lehrkräfte, Ausbilder, Sozialpädagogen und Therapeuten.

Informationen: www.creativa.info ,  www.facebook.com/creativa.dortmund