zum Inhalt Springen
  • Google+
  • Facebook
  • Twitter
  • RSS
  • Schriftgröße

Deutschlands größtes Zumba-Event in der Westfalenhalle 1



2001 begann der Zumba-Hype in den USA, 2008 dann wurden in Europa die ersten Instruktoren ausgebildet. Marta Formoso Iglesias (Foto) war von Anfang an dabei. Sie ist heute eine der bekanntesten Zumba-Lehrerinnen auf dem Kontinent. "Zumba ist inzwischen in 150 Ländern verbreitet", weiß sie. Experten schätzen, dass etwa zwei Prozent der gesamten Weltbevölkerung diese Mischung aus Tanz, Fitness und Party betreiben.

Die Dortmunder Tanzlehrer Petra und Klaus Rimek begeben sich nun am 19. Oktober 2013 mit einem Zumba-Event in die Große Westfalenhalle, und Marta Formoso gehört zu den Stars der Szene, die die Tänzer anleiten. "Wir erwarten rund 2.000 Teilnehmer", erklärt Petra Rimek, "Anfänger genauso wie erfahrene Trainer." Es wird das größte Zumba-Event Deutschlands.

Wer sich Zumba erstmal nur anschauen möchte, kann dies ebenfalls tun und von den Rängen aus ein Auge auf das Spektakel werfen. Spektakulär wird es sicher, wenn sich die vielen Tänzer gemeinsam im Rhythmus der Musik bewegen, begleitet von einer großen Licht-Show.

38 Euro pro Person kostet das Mitmachen, für 8 Euro kann man zuschauen. Das Zumba-Event dauert vier Stunden, von 16 bis 20 Uhr. Mittanzen kann jeder, "vor allem auch diejenigen, die keine Lust auf ein monotones Fitness-Programm haben, aber sich trotzdem bewegen möchten", so Marta Formoso. "Zumba ist wie ein Fest mit Freunden. Man fühlt sich geborgen, wenn sich alle gemeinsam bewegen."

Tickets für das Zumba-Event gibt es auf www.zumbakleidung.de. Das Vorgänger-Event in der kleineren Westfalenhalle 2 war im Mai schnell ausverkauft.