zum Inhalt Springen
  • Google+
  • Facebook
  • Twitter
  • RSS
  • Schriftgröße

Futuristische Funktionskleidung auf der CREATIVA


Mützen mit Persönlichkeit


Ist das schon ein Ausblick auf den Alltag von morgen? QR-Codes auf Hosentaschen oder Mützen erlauben die schnelle Information über den Träger und werden damit auch zu einer Art Partnervermittlungsbörse. Oder Kleidungsstücke erinnern Senioren an die regelmäßige Medikamenteneinnahme und das Trinken. Timer und 0,5-Liter-Wasserflaschen sind dazu in eine Weste eingearbeitet. Was sich noch futuristisch anhört, haben Studenten der Universität Paderborn heute bereits hergestellt. Auf der CREATIVA, Europas größter Messe für kreatives Gestalten (19. – 23. März 2014) in der Messe Westfalenhallen Dortmund, werden die ungewöhnlichen Kleidungsstücke im Rahmen einer Modenschau auf den Laufsteg gebracht.

Funktionskleidung liegt im Trend. Durch das Studentenprojekt bekommt der Begriff jedoch neue Dimensionen. Beispielsweise wurden Jacken mit integrierten Aufladegeräten entworfen. Der Strom kommt dabei aus einem Akku, der über ein Solarpanel an der Kleidung gespeist wird. Auch Schutzkleidung gehört zum Programm, etwa Kleidung, die durch LEDs im Dunkeln leuchtet oder Kleidung mit großen, stabilen Kapuzen, die die Frisur samt Make-up im Regen nicht zerstören.

Junge Mode-Textil-Design- und Lehramtsstudierende waren im Wintersemester 2012/13 im  Rahmen des Seminars „smart clothes“ innovativ, haben die tragbaren oder experimentellen Kleidungsstücke entworfen. Im darauf folgenden Sommersemester 2013 wurden die Werke im Rahmen einer Modenschau inszeniert.

Prof. Alexandra Kürtz hat das Seminar an der Uni Paderborn geleitet. Sie sagt: „Im Bereich des Sports, der Medizin oder der Rettungskleidung hat sich bei Funktionskleidung schon viel getan. In der Alltagskleidung ist der Trend bislang noch nicht angekommen.“ In diese Lücke stoßen nun die Studenten. Interessiert sich auch die Wirtschaft bereits dafür? Prof. Kürtz bremst die Erwartungen: „Die Studierenden sind in den ersten Semestern, von daher ist es noch zu früh, von einer Vermarktung zu  sprechen.“ Auf der CREATIVA bekommen die ungewöhnlichen Entwürfe nun eine große Bühne. Wer weiß, wessen Interesse dort dafür geweckt wird…

Tickets online kaufen

Wer die ungewöhnliche Modenschau und Europas größte Messe für kreatives Gestalten besuchen möchte, kann seine Eintrittskarten schon vorab kaufen. Im Online-Shop der CREATIVA können Besucher ihre Tickets schnell, bequem und einfach von zuhause aus bestellen, mit der Kreditkarte oder per Lastschrift bezahlen und sich das Ticket auch gleich ausdrucken. Mit dem Kauf eines solchen „Print-at-home-Ticket" sichern sie sich nicht nur einen Preisvorteil gegenüber dem Kauf an der Tageskasse, sie vermeiden auch Wartezeiten an der Kasse. Mit dem Print-at-home-Ticket können Besucher direkt zum Einlass vorgehen. Preis (Erwachsene): 10 Euro.

Infos und Tickets: www.creativa.info

Pressekontakt zu „smart clothes“: Nadja Glorius-Kröger, Tel.: 0176 - 41553857