zum Inhalt Springen
  • Google+
  • Facebook
  • Twitter
  • RSS
  • Schriftgröße

Sonderstempel der Deutschen Post zur 36. INTERMODELLBAU


125 Jahre Borkumer Kleinbahn


Auch zur 36. INTERMODELLBAU kündigt die Deutsche Post AG an, erneut einen Sonderstempel zu veröffentlichen und hat jetzt das Motiv bekannt gegeben. Zu sehen ist eine der ältesten Schmalspurbahnen Deutschlands, die „Borkumer Kleinbahn“. Gestempelt wird wie gewohnt auf der INTERMODELLBAU 2014 (9. – 13.04.) am Stand der Deutschen Post AG.
 
Dieter Stephan von der Post in Hamburg hat das Stempel-Projekt bereits 1998 ins Leben gerufen. Die Motivwahl des Stempels erfolgt jedes Jahr zu einem besonderen Anlass. Das 125-jährige Jubiläum der „Borkumer Kleinbahn“ im Jahr 2013 brachte die Idee für das aktuelle Motiv. Stephan begründet die Auswahl mit der Nähe und Verbundenheit zur ostfriesischen Insel. Borkum ist in Dortmund und der Region sehr bekannt, und viele Menschen haben dort schon einmal einen Urlaub verbracht. So wird Borkum auch liebevoll „der Strand im Ruhrgebiet“ genannt, denn dort treffen sich Freunde, Nachbarn und Bekannte.

Stephan betont erneut, die INTERMODELLBAU sei ein „Highlight der Branche“ und  ergänzt, dass das Thema Modelleisenbahnen auf der Messe sehr hoch angesiedelt ist. Der Bereich ist ein bedeutender Bestandteil der INTERMODELLBAU und lockt auch Schmalspurbahnfans durch die Tore der Messe Westfalenhallen Dortmund. Das Motiv des diesjährigen Sonderstempels wird demzufolge großen Anklang bei den Besuchern der Messe finden.

Den Stempel kann man sich während der INTERMODELLBAU 2014 am Stand der Deutschen Post holen. Hierzu wird lediglich ein Briefumschlag oder ein anderes stempelbares Objekt benötigt. Einzige Voraussetzung ist, dass dieses Objekt mit einer 10-Cent-Briefmarke versehen ist. In den vergangenen Jahren waren die Stempel bereits sehr beliebt bei den Besuchern. 2009 beispielsweise wurde auf der INTERMODELLBAU mehr als 4.500 Mal gestempelt.

Nach Ende der Messe besteht nur noch eine letzte Gelegenheit den Stempel zu erhalten. Die zentrale Stempelstelle in Bonn verwahrt ihn für vier Wochen, bis er für immer verschwindet. Besonders für Sammler dürfte der Sonderstempel daher einen ausgesprochen hohen Wert haben.
 
Eintrittskarten für die INTERMODELLBAU 2014 können im Internet gekauft werden. Ohne an der Kasse anstehen zu müssen, können Besucher sich das Ticket bequem zu Hause ausdrucken. An der Eintrittskontrolle wird das eTicket dann einfach eingescannt. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch bares Geld. Denn das Online-Ticket ist günstiger als das Tageskassen-Ticket.

Infos und Tickets:
www.intermodellbau.de

Das Online-Magazin zur Messe:
www.blog.intermodellbau.de

Facebook:
www.facebook.de/intermodellbau