zum Inhalt Springen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • RSS
  • Schriftgröße

Chronik Messe

  • 1925

    Messeplatz als Werbefaktor der Westfalenmetropole: Schon im Vorgängerbau der Westfalenhalle finden zahlreiche große Verbraucherausstellungen und Fachmessen statt.

  • 1927

    Die ANUGA, heute die weltweit führende Ernährungsmesse, bringt Dortmund einen noch nie erlebten Besucherzulauf.

  • 1931

    Die Westfälische Gastwirtsmesse wird nach dem riesigen Besucherzuspruch (84.000) in Dortmund etabliert.

  • 1935

    Große Westfalenschau der Landesbauernschaft.

  • 1952

    Mit dem Neubau der Westfalenhalle winken dem Publikum auch neue Messen.

  • 1952

    Das „Blumenparadies“ als eine der ersten Ausstellungen lockt bis zu 300.000 Besucher.

  • 1952

    Den Auftakt der Fachmessen bildet u.a. die Westfälische Hotel- und Gaststätten-Fachschau.

  • 1956/58

    Nierentischkultur der 50er auf der Ausstellung „wohne + lebe“.

  • 1959

    Eröffnung der Westfalenhallen 3, 4 und 5 – mit Halle 2N (1954) und Halle 2 (1955) stehen nun insgesamt sechs Hallen mit insgesamt 20.000 qm zur Verfügung.

  • 1962

    Umwandlung der Westfalenhalle AG in eine GmbH, die Aufgabe „Veranstaltung von Messen und Ausstellungen“ ist nun auch Unternehmenszweck.

  • 1967

    Besucherrekord für Fachmesse – Die internationale Schulausstellung (INTERSCHUL), zum damaligen Zeitpunkt die einzige bundesweite Bildungsmesse, verbucht 400 Aussteller aus 14 Nationen und 140.000 Besucher und gibt Anstöße für eine Reform des deutschen Bildungssystems.

  • 1971

    Übertragung der Durchführung von Messen an ein externes Messebauunternehmen: das laufende Programm wird stabilisiert, neue Ausstellungen werden entwickelt.

  • 1972

    Premiere für den „Dortmunder Herbst", eine der traditionsreichsten Messen in den Westfalenhallen. 

  • 1973

    Übernahme der Durchführung der „Fachschau elektrotechnik“.

  • 1977

    Die Westfalenhallen Dortmund werden Mitglied der "FKM - Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen".

  • 1978

    Zum Auftakt der Inter-tabac, Fachschau für Tabakwaren & Raucherbedarf, kommen 1.750 Fachbesucher.

  • 1979

    Premiere der MODELLBAU (heute: INTERMODELLBAU).

  • 1981

    Beitritt der Westfalenhallen zur „IDFA – Interessengemeinschaft Deutscher Fachmessen- und Ausstellungsstädte“.

  • 1982

    JAGD & HUND und CREATIVA finden zum ersten Mal in den Westfalenhallen Dortmund statt.

  • 1985

    Fertigstellung der Halle 6 (7.000 qm) und des Messezentrums zwischen den Hallen 4 und 5.

  • 1985

    Die Gastmesse MOTORRÄDER feiert ihre Premiere mit rund 30 000 Besuchern.

  • 1988

    Das Messegeschäft liegt nun in der Verantwortung der unternehmenseigenen Hauptabteilung „Messen und Ausstellungen“.

  • 1989

    Eröffnung Halle 7 (6.500 qm). Die Westfalenhallen erreichen damit eine Bruttofläche von 42.000 Quadratmetern.

  • 1990

    Messegeschäft auf Rekordkurs - 21 eigene Messen und 8 Gastmessen führen zu einer Umsatzsteigerung von 25 Prozent.

  • 1992

    Die Westfalenhallen Dortmund treten dem „Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e. V.“ (AUMA) bei.

  • 1996

    Eröffnung der Halle 8 und Modernisierung weiterer Messeareale. Nun stehen 47.400 qm Ausstellungsfläche zur Verfügung.

  • 1997

    Der Millionste Messebesucher wird in den Westfalenhallen begrüßt. Dortmund ist endgültig zum vierten bedeutenden Messeplatz in NRW avanciert.

  • 1998

    Die internationale Kongressmesse rail#tec führt Bahnexperten aus ganz Europa in Dortmund zusammen.

  • 1999

    Premiere der DKM, Leitmesse der Finanz- und Versicherungsbranche, in der Messe Westfalenhallen Dortmund, „gekrönt“ durch einen Festabend in Westfalenhalle 1.

  • 2001

    Das Messegeschäft wird nun – genauso wie alle anderen Geschäftsbereiche – über eine eigene Tochtergesellschaft abgewickelt. Die Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH entsteht.

  • 2004

    Halle 3B mit mehr als 10.000 qm wird erstmals zur MOTORRÄDER genutzt und offiziell zum DORTMUNDER HERBST eröffnet.

  • 2006

    Jubiläumsrekorde: Zum 25. Geburtstag der Messen JAGD & HUND und CREATIVA kommen mehr Besucher als jemals zuvor.

  • 2008

    Runder Geburtstag – die Inter-tabac, weltgrößte Messe für Tabakwaren und Raucherbedarf findet zum 30. Mal statt – gefeiert wird auf einer großen Gala im Stil der 20er Jahre.

  • 2008

    Die INTERMODELLBAU wird 30 und bekommt eine schwimmende Torte vom nauticus e.V., deutscher Dachverband für Schiffsmodellbau und Schiffsmodellsport.

  • 2009

    „Europameisterschaft der Hirschrufer“ auf der JAGD & HUND: 24 Teilnehmer aus acht Nationen röhren um die Wette. Tschechien siegt!

  • 2010

    Premiere der FA!R, Messe mit Fachtagung zum Fairen Handel, in der Messe Westfalenhallen Dortmund.

  • 2011

    JAGD & HUND und CREATIVA feiern erfolgreich ihren 30. Geburtstag. Die Dortmunder Designerin Anna Hörling kreiert anlässlich des Messegeburtstages die „Diva der CREATIVA“.

  • 2012

    Der DORTMUNDER HERBST präsentiert erstmals neun Themenmessen unter einem starken Dach.

  • 2013

    Zwei neue Messen gehen an den Start: die experTEC, Expertenforum für aktive Modellflieger, parallel zur INTERMODELLBAU, und die Gründerplattform DIE INITIALE.

  • 2014

    FISCH & ANGEL „entspringt“ der JAGD & HUND. Der Angelbereich von Europas größter Jagdmesse präsentiert sich erstmals als eigenständige Messe. Das Messeduo erreicht die höchste Besucherzahl der Geschichte.

  • 2015

    30. Geburtstag der MOTORRÄDER mit einem neuen Ausstellerrekord: 507 Aussteller – und damit mehr als je zuvor – zeigten in fünf Messehallen ihre Neuheiten.

  • 2016

    Staffelstabübergabe BEST OF EVENTS INTERNATIONAL. Zum ersten Mal findet die internationale Fachmesse für Erlebnismarketing unter der Regie der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH statt.

Grundsteinlegung Heute