zum Inhalt Springen
  • Google+
  • Facebook
  • Twitter
  • RSS
  • Schriftgröße

Qualität

Dienstleistungsqualität wird bei den Westfalenhallen groß geschrieben. Dazu tragen zum einen die jahrzehntelange Erfahrung und das erprobte Know-how der Mitarbeiter bei. Aber ausschließlich auf Erfahrungswissen verlässt sich das Unternehmen nicht. Es kommen auch moderne Qualitätsmanagement-Systeme zum Einsatz. Dieses Zusammenspiel verschiedener Faktoren sorgt dafür, dass Kunden und Geschäftspartner von den Westfalenhallen zurecht hohe Qualität erwarten können.

Zertifizierung SERQUA

Die KHC Westfalenhallen GmbH hat von neutraler Stelle schwarz auf weiß bestätigt bekommen, wie sehr sie sich um die Optimierung ihrer Dienstleistungen und die Zufriedenheit ihrer Gäste bemüht. Das Unternehmen ist zertifiziert worden und hat von dem zertifizierenden Unternehmen, der Gesellschaft für Systemisches Management (GSM) mbH, die entsprechenden Urkunden erhalten. Die Maßstäbe des zugrunde liegenden Management-Systems SERQUA entsprechen den Forderungen der offiziellen Norm DIN EN ISO 9001:2000.

Die KHC Westfalenhallen GmbH ist zuständig für das Kongresszentrum, das Hotel und das Catering der Westfalenhallen. Frank Weeke, Geschäftsführer des Unternehmens, erklärt: „Durch unser Qualitätsmanagement-System stellen wir standardisierte Arbeitsprozesse und Abläufe sicher. Für den Kunden heißt das: Er kann sich immer auf ein gleich bleibend hohes Niveau unserer Dienstleistungen verlassen.“ Das bestätigt die Zertifizierung.

Zertifiziert wurden alle Tätigkeitsfelder der KHC Westfalenhallen GmbH: die Gastronomie im Dortmund Airport, die Restaurants an den Westfalenhallen sowie im Rathaus, die Hauptküche der Westfalenhallen, das Messe-, Kongress- und Veranstaltungscatering, das Hotel und sogar die Hausdamenabteilung.

Unabhängig von SERQUA werden die Restaurants der KHC Westfalenhallen GmbH im Hinblick auf die Lebensmittelhygiene auch regelmäßig vom Institut Fresenius überprüft.