zum Inhalt Springen
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Schriftgröße

Mineralientage auf dem DORTMUNDER HERBST



Morgen beginnt eine zusätzliche Messe im Rahmen des DORTMUNDER HERBST: die Westdeutschen Mineralientage Dortmund (5. – 7.10.) in Halle 3B. Seltene Achate und Mineralstufen von Amethyst, Calcit, Rauchquarz und weitere beeindruckende Mineralien werden dort zum Beispiel innerhalb der Sonderschau „Die edlen Steine der Region Idar-Oberstein" gezeigt und damit erstmals einem breiten Publikum in Deutschland zugänglich gemacht. Zum Angebot der Aussteller gehören auch Fossilien, Schmuck und ungewöhnliche Deko-Objekte.

Informationen und Spaß für Kinder

Die Mineralientage bieten wertvolle Informationen. Wer beispielsweise auf dem Dachboden einen schönen Stein oder ein unbekanntes Schmuckstück gefunden hat, kann einen besonderen Service nutzen: Am DMF- und EPI-Bestimmungsstand (DMF = Verband des Deutschen Mineralien- und Fossilienfachhandels e. V./ EPI = Edelstein-Prüfinstitut) haben Besucher die Möglichkeit, ihre mitgebrachten oder auch auf der Messe erworbene Edelsteine und Schmuckstücke kostenlos auf ihre Originalität überprüfen zu lassen.

Für kleine Besucher gibt es Highlights mit echter „Schatzsucher-Stimmung": In speziell präparierten Becken sind kleine Schätze versteckt, welche die Kinder selbst aus Sand auswaschen können. In Grabungsstellen suchen und finden sie darüber hinaus Trommelsteine und Millionen Jahre alte Haifischzähne.

 
Beispiele aus dem Ausstellerangebot
 
ARNAVA Schmuck & Edelsteine, Stand: 413:
ARNAVA präsentiert eine große Auswahl an Edelstein-Silberschmuck. Zum Sortiment gehören Ringe, Anhänger, Ohrenschmuck, Armbänder, Colliers und Ketten aus vielen verschiedenen Steinsorten. Durch Eigenimport und Eigenproduktion verspricht der Hersteller, eine hohe Qualität zu einem niedrigen Preis anzubieten.

 
Edelstein-Allerlei, Stand: 335:
Nicole Kölling, Inhaberin von Edelstein-Allerlei, fertigt Ketten, Armbänder und Engel-Anhänger in Handarbeit. Auf den Mineralientagen präsentiert sie ihre neuen Edelstein-Schutzengel für das jeweilige Sternzeichen. Jedem Sternzeichen sind ein eigener Schutzengel und ein eigener Edelstein zugesprochen, daraus fertigt Nicole Kölling die Sternzeichenschutzengel.

Schmuckdesign Anita Hasenzahl, Stand: 16:
„Handgearbeiteter Schmuck aus farbigen Edelsteinen“ ist das Motto von Anita Hasenzahls Kreationen. Aus Steinen aus aller Welt entstehen Halsketten aus Cabochons und frei geformten Steinen, zauberhafte Anhänger und Broschen, Ohrenschmuck, handgeschmiedete Armspangen und Ringe.

Achate sind der älteste Schmuck der Menschheit.

Achate sind der älteste Schmuck der Menschheit. Wie groß Achate aber auch sein können, zeigt dieses Exponat aus Idar-Oberstein, in Sammlerkreisen als "Achatbaum" berühmt. In der Tat glaubt man, darin einen Baum zu erkennen.

Die etwas andere Deko für zu Hause

Die etwas andere Deko für zu Hause: Dieses Ei ist aus versteinertem Urzeit-Holz aus Madagaskar gefertigt. Geschätztes Alter: 250 Millionen Jahre. Gewicht: 37 Kilo.

Links ein Achat, rechts ein Ammonit, zirka 150 Millionen Jahre alt.

Dieser Schmuck hat Geschichte: Links ein Achat, rechts ein Ammonit, zirka 150 Millionen Jahre alt.

Ab morgen können auch Kinder auf den Mineralientagen nach kleinen Schätzen suchen.

Nicht nur für Erwachsene: Ab morgen können auch Kinder auf den Mineralientagen nach kleinen Schätzen suchen.

Sonderschau: "Fossile Kopffüßer aus Erdmittelalter und Erdaltertum"

"Fossile Kopffüßer aus Erdmittelalter und Erdaltertum" ist eine Sonderschau der Fossilien-Community steinkern.de auf den Mineralientagen überschrieben. Hier einige Beispiele für Exponate.