zum Inhalt Springen
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Schriftgröße

Positive Weiterentwicklung des Messegeschäfts


Messe- und Ausstellerzahl auf Rekordniveau


Die Messe Dortmund hat neue Rekorde aufgestellt, und 2018 lagen die Messe- und Ausstellerzahl sowie die vermietete Fläche auf einem bislang einmaligen Niveau. Mit 1,6 Millionen Besuchern präsentierte sich auch die Gesamtbesucherzahl der Westfalenhallen höher als im Vorjahr. „Somit können wir mit dem vergangenen Jahr außerordentlich zufrieden sein“, sagt Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Dortmund GmbH. „Wir arbeiten kontinuierlich daran, unser Unternehmen zukunftsorientiert aufzustellen und ein attraktives Angebot für Besucher, Aussteller und Veranstalter zu präsentieren.“
  
Besonders deutlich stieg die Zahl der Messen in Dortmund. 2018 hat sie sich im Vergleich zum Vorjahr von 37 auf 44 erhöht. Auch die Ausstellerzahl erreichte mit 9.947 einen Spitzenwert (Vorjahr: 9.497 Aussteller) 755.167 Besucher bedeuteten weiterhin einen Zuwachs gegenüber dem Vorjahr (2017: 746.499).
 
Der Anteil der ausländischen Aussteller bei den Eigenveranstaltungen der Messe Dortmund entwickelte sich  2018 ebenfalls positiv auf rund 25 Prozent. Das Dortmunder Messegeschäft wird somit immer internationaler und bringt zahlreiche ausländische Gäste in die Stadt. Besonders international präsentierten sich auch 2018 wieder die InterTabac sowie die JAGD & HUND mit einem Auslandsanteil von 66 bzw. 35 Prozent bei den Ausstellern. Mit der acoustex feierte eine neue Eigenmesse für Noise-Control und Sound-Design Premiere. 

Die KHC Westfalenhallen GmbH veranstaltet Kongresse im modernisierten Kongresszentrum Westfalenhallen, greift bei Großkongressen und teilnehmerstarken Firmenveranstaltungen aber auch auf die Hallenkapazitäten am Rheinlanddamm zurück. 2018 fanden insgesamt 1.089 Veranstaltungen in den Sälen des Unternehmens statt sowie 16 Großveranstaltungen in den Hallen. Insgesamt wurden 117.728 Besucher gezählt. Veranstaltungen wie der Dortmunder Naturheilkundetag, der Radiologiekongress Ruhr oder der Deutsche Mietgerichtstag und die Nano-Konferenz zeigen das breite Spektrum des Programms. Ein ganz besonderes Highlight war der Deutsche Seniorentag mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. 

2018 gab es 148 Veranstaltungen im Veranstaltungszentrum Westfalenhallen, zu denen 705.647 Besucher kamen. In der Veranstaltungsarena Westfalenhalle fanden 42 Entertainment-Events statt. Dort gab es 2018 viele ausverkaufte Konzerte, es konnten daher zahlreiche Sold out Awards an Künstler und Veranstalter vergeben werden. Zu Gast waren viele Stars, zum Beispiel David Guetta, Judas Priest, Slayer und Sunrise Avenue. Es gab im Sportbereich neben Motocross, Turnen und Reitsport auch ein Gastspiel der Harlem Globetrotters und ein Handball-Länderspiel (Deutschland – Serbien), außerdem wieder viele Comedy-Veranstaltungen und Show-Events wie Holiday on Ice. Die TV-Veranstaltung Schlagerbooom erlebten erneut Millionen Menschen live vor den Fernsehgeräten.

Der Unternehmensverbund Westfalenhallen:
Der Verbund umfasst die Muttergesellschaft Westfalenhallen Dortmund GmbH sowie drei Tochtergesellschaften für das operative Geschäft: die Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH, die Veranstaltungszentrum Westfalenhallen GmbH sowie die KHC Westfalenhallen GmbH. Sein wirtschaftliches Ergebnis für 2018 veröffentlicht der Unternehmensverbund zur Jahresmitte 2019, nach der Jahresabschlussprüfung durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.