Hygienekonzept

Westfalenhallen: Spendenannahme für die Ukraine


Ab Mittwoch (02. März) bis Donnerstag (10. März) werden Spenden zwischen 10 und 18 Uhr angenommen


Der Überfall Russlands auf die Ukraine hat massive Fluchtbewegungen ausgelöst. Die Vereinten Nationen gehen aktuell von mehr als 500.000 Flüchtlingen aus, die seit Beginn der Kriegshandlungen in den angrenzenden europäischen Nachbarländern Schutz suchen. Während die Kämpfe weiter anhalten, bringen sich landesweit Frauen und Kinder in Sicherheit. Der Dortmunder Verein „Grenzenlose Wärme Refugee Relief Work e.V.“ und die Westfalenhallen Unternehmensgruppe haben jetzt gemeinsam eine Spendenannahme für die Menschen aus der Ukraine ins Leben gerufen.

Dortmund, 01.03.2022 – Der Beginn der Aktion ist bereits für den morgigen Mittwoch in der Halle 1 der Messe Dortmund geplant. Die Spendenabgabe ist ab 02. März täglich bis Donnerstag, 10. März, jeweils von 10 bis 18 Uhr möglich. Großer Bedarf besteht aktuell an Kleidung für Männer und Frauen (in den Größen XS – XL); aber auch medizinische Artikel wie Einwegmasken und -handschuhe sowie Desinfektionsmittel, Hygieneartikel (bspw. Handtücher und ungeöffnete Körperpflegeprodukte), Equipment / Ausrüstung (bspw. festes Schuhwerk, Rucksäcke, Taschenlampen und Powerbanks) werden dringend benötigt. Die ausführliche Bedarfsliste wird regelmäßig unter grenzenlose-waerme.blog/2022/02/28/bedarfslisten-fur-die-ukraine/ aktualisiert und ebenfalls auf den Social Media Kanälen der Westfalenhallen zur Verfügung gestellt. Die Anfahrtsmöglichkeiten sind ab der B1 in Dortmund ausgeschildert. Parkmöglichkeiten stehen direkt vor den Westfalenhallen kostenfrei zur Verfügung (Rheinlanddamm 200, 44149 / Adresse für das Navigationsgerät)

„Die Solidarität der Menschen in Dortmund ist riesig. Deshalb ist es jetzt enorm wichtig, diese Unterstützung zu koordinieren und zu bündeln. Damit verhindern wir, dass Ressourcen verschwendet werden und wir behalten gleichzeitig einen besseren Überblick“, sagt Mitorganisator Sebastian Heinze vom Dortmunder Verein Grenzenlose Wärme Refugee Relief Work e.V.: „Die Spenden müssen vor allem praktisch nutzbar sein und dürfen nicht nur eine überschüssige Kleidungsschicht darstellen, die feucht wird und dann alles an Praktitizität verliert.“

„Die aktuelle Entwicklung in der Ukraine hat uns zutiefst bestürzt. Ein erneuter Krieg in Europa galt bis vor kurzem noch als unvorstellbar. Doch die Kriegshandlungen zeigen, wie gefährdet unser Selbstverständnis und unsere Werte von einem friedlichen Austausch, einem freien Handel und der internationalen Zusammenarbeit sind. Als Standort für internationale Messen, Events und Künstler sind wir in Gedanken bei den Menschen, die um ihre Heimat kämpfen oder bereits flüchten mussten. Wir hoffen, dass die Spenden und Unterstützungen das Leid der Menschen vor Ort lindern können“, sagt Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe: „Ein großer Dank gebührt dem Verein Grenzenlose Wärme Refugee Relief Work, die sich seit Jahren an den europäischen Außengrenzen engagieren und mit ihren Projekten dort helfen, wo Hilfe am nötigsten ist.“

Hier können Sie die genauen Bedarfe finden, die für die Ukraine benötigt werden:

Kleidung Männer und Frauen (XS-XL)
Thermo Unterwäsche/Leggings (nur Neuware)
Unterwäsche / Socken (nur Neuware)
Schals
Pullover/Hoodies/Sweater
Longsleeves/Langarmshirts
T-Shirts
Winterjacken/Regenjacken/Regenponchos/Sweatjacken
Hosen/ Jogginghosen
Festes Schuhwerk
(Sneaker/Wanderschuhe) Größen 36-46
Equipment/Ausrüstung:
Decken (ohne Daunenfüllung)
Schlafsäcke/Isomatten
Rucksäcke
Konserven (MHD mindestens 6 Monate)
Powerbanks
Taschenlampen

Hygiene Artikel:
Zahnpasta / Zahnbürsten
Körperwaschmittel / Shampoo (ungeöffnet)
Binden / Hygieneartikel für Frauen
Deo
Handtücher
Taschentücher / Feuchttücher
Medizinischer Bedarf
Medizinische Masken
Verbandsmaterial (ungeöffnet und MHD mind.6 Monate)
Desinfektionsmittel

Rettungsdecken
Einweghandschuhe

Bitte Zufahrt 2 zum Gelände der Westfalenhallen nutzen.

Bitte Zufahrt 2 zum Gelände der Westfalenhallen nutzen.